Allradantrieb

Allradantrieb
Ạll|rad|an|trieb 〈m. 1; unz.; KfzAntrieb aller Räder eines Kraftfahrzeugs; Sy Vierradantrieb

* * *

Ạll|rad|an|trieb, der (Kfz-Technik):
auf sämtliche Räder eines Fahrzeugs wirkender Antrieb.

* * *

Allradantrieb,
 
auf alle Räder wirkende Antriebsart für Kraftfahrzeuge. Der Allradantrieb bewirkt im Vergleich zum Zweiradantrieb erhöhte Antriebskräfte (Traktion), insbesondere bei ungünstiger Bodenhaftung (z. B. bei Schlamm oder Glatteis). Er wird zunehmend auch in Personenwagen angewendet, was auf die technische Weiterentwicklung von im Rallyesport verwendeten Fahrzeugen zurückzuführen ist. Fahrzeuge mit Allradantrieb haben ein Verteilergetriebe, das vom Motor über das Schaltgetriebe direkt oder über eine Gelenkwelle angetrieben wird. Das Verteilergetriebe (meist mit eingebautem Längsausgleichsgetriebe) gibt das Antriebsmoment über Gelenkwelle, Differenzial- und Ausgleichsgetriebe auf die Vorder- und Hinterräder ab. Den sperrbaren Ausgleichsgetrieben werden zunehmend variable, kraftschlüssige Kupplungen (»Sperrelemente«), z. B. Visco®-Kupplungen zur elastischen Drehmomentübertragung mit Freiläufen, vorgeschaltet, da sonst die zunehmend eingesetzten Antiblockiersysteme wirkungslos werden können. Beim Allradantrieb gibt es eine Vielzahl technischer Konzepte, die vom permanenten Allradantrieb über das manuelle oder automatische Zu- oder Abschalten einer Antriebsachse bis zur variabel programmierbaren Kraftverteilung zwischen den Vorder- und Hinterrädern in Abhängigkeit vom Schlupf reichen.
 
Hier finden Sie in Überblicksartikeln weiterführende Informationen:
 
Allradantrieb: Alle Räder werden angetrieben
 
Kraftwagen: Hochtechnologie im Verborgenen
 

* * *

Ạll|rad|an|trieb, der (Kfz-T.): auf sämtliche Räder eines Fahrzeugs wirkender Antrieb.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allradantrieb — Der ursprüngliche Zweck des Allradantriebs ist eine weitgehende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs …   Deutsch Wikipedia

  • Allradantrieb — der Allradantrieb, e (Aufbaustufe) eine Antriebsart von Fahrzeugen, bei der die Antriebskraft an alle bodenberührenden Räder geleitet wird Beispiel: Er hat einen Geländewagen mit Allradantrieb gekauft …   Extremes Deutsch

  • Allradantrieb — Ạll·rad|an·trieb der; ein Antrieb, der auf alle Räder eines Autos wirkt: ein Geländewagen mit Allradantrieb …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Allradantrieb: Alle Räder werden angetrieben —   Pkws mit Allradantrieb stoßen seit Anfang der 1980er Jahre auf zunehmendes Interesse. Der Vorteil des Allradantriebs, zunächst nur bei Militärfahrzeugen und Geländewagen interessant, besteht in einer besseren Übertragung der Motorkraft auf die… …   Universal-Lexikon

  • Allradantrieb — Ạll|rad|an|trieb …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Permanenter Allradantrieb — Der ursprüngliche Zweck des Allradantriebs ist eine weitgehende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs Allradantrieb (und …   Deutsch Wikipedia

  • 4WD — Der ursprüngliche Zweck des Allradantriebs ist eine weitgehende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs Allradantrieb (und …   Deutsch Wikipedia

  • 4wd — Der ursprüngliche Zweck des Allradantriebs ist eine weitgehende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs Allradantrieb (und …   Deutsch Wikipedia

  • All Wheel Drive — Der ursprüngliche Zweck des Allradantriebs ist eine weitgehende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs Allradantrieb (und …   Deutsch Wikipedia

  • Allrad — Der ursprüngliche Zweck des Allradantriebs ist eine weitgehende Geländetauglichkeit des Fahrzeugs Allradantrieb (und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”